WirKommunalen - Nachgefragt!

 

Über diesen Podcast

 

WirKommunalen - Nachgefragt! ist der Podcast des Netzwerks der Jungen Bürgermeister*innen. Der Podcast ist ein Angebot von den und für die Jungen Bürgermeister*innen, um den gerade jetzt notwendigen Austausch untereinander aufrecht zu erhalten.

 

Es geht um Erfahrungsaustausch, Informationen zu Hintergründen, über gute Ideen und politische Einschätzungen. Darüber wollen wir reden.

 

Gastgeber von WirKommunalen - Nachgefragt! ist Henning Witzel, der das Berliner Büro der Jungen Bürgermeister*innen leitet. Er ist zudem Leiter "Kommunale Kommunikation" bei ASK.Berlin und arbeitet seit über 20 Jahren für und mit Kommunalen.



Staffel 2

Folgen 13 - 24

Politik und Partei

Folge 22: Nachgefragt bei Claudia Sprengel

Im Podcast geht es um die Frage wie man Kommunalpolitik weiterentwickeln kann, um das Engagement für breitere Bevölkerungsschichten möglich und attraktiv zu machen und welche Rolle Parteien dabei spielen.

 

Darüber reden wir mit Claudia Sprengel, Mitglied im Sprecher*innenkreis der Landesarbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik der Linken in Brandenburg und Stadtverordnete in Brandenburg an der Havel.

Schnell und progressiv

Folge 23: Nachgefragt bei Anna Peters

Welchen Unterschied wollen junge Politiker allgemein und junge Bürgermeister im speziellen machen? Darüber reden wir mit Anna Peters, seit Anfang November 2019 Bundessprecherin der Grünen Jugend.

 

Die 24-Jährige ist aufgewachsen in Freiburg, hat in Heidelberg Politik und Volkswirtschaft studiert und studiert jetzt in Potsdam. Im Vorstand der Grünen Jugend ist sie zuständig für die Themen Klima und Umwelt, Transformation der Wirtschaft, Antifaschismus, Soziales, Feminismus und Internationales.

Der erste Netzpolitiker

Folge 24: Nachgefragt bei Christoph Meineke

Ein junger Bürgermeister mit Erfahrungen aus 14 Jahren Amtszeit. Das ist schon außergewöhnlich. Christoph Meineke, ist Bürgermeister der Gemeinde Wennigsen, südlich von Hannover. 2006 gelang es ihm mit 27 Jahren als parteiloser Einzelbewerber gegen drei parteigebundene Kandidaten zum Bürgermeister gewählt zu werden. Wesentlich für den Erfolg war u.a. der damals neue Einsatz von Social Media.

Nicht nur als Wahlkämpfer, auch als Bürgermeister hat er digitale Akzente gesetzt. Die Gemeinde Wennigsen wurde unter seiner Führung mit zahlreichen Online-Projekten zu einem beispielhaften Ort für Partizipation und digitale Neuausrichtung.


Digitale Bildung

Folge 19: Nachgefragt bei Dominik Schöneberg. 

Gerade in Corona-Zeiten zeigen sich - wie in vielen Bereichen – auch im System Schule die „Bildungslücken“ wie unter einem Brennglas. Sind die Schulen für digitales Lernen ausgestattet? Gibt es im HomeSchooling Bildungsgerechtigkeit? Diese und viele weitere Fragen betreffen auch unsere Kommunen.

Im Podcast reden wir darüber mit Dominik Schöneberg. Er arbeitet als Lehrer für Physik und Philosophie an einem Gymnasium in Pulheim bei Köln. In seinem Blog „Bildungslücken“ analysiert er Lücken im Bildungssystem, die engagierten Pädagogen wie ihm die Arbeit schwer machen.

Bürgermeisterinnen!

Folge 20: Nachgefragt bei Cecile Weidhofer.

Frauen sind im politischen System allgemein unterrepräsentiert. Auf der kommunalen Ebene ist das besonders krass, nur etwas über 10% aller Rathäuser werden von einer Bürgermeisterin geleitet. Warum ist das so? Darüber unterhalten wir uns mit Cécile Weidhofer von der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF).  Aktuell leitet sie das Helene Weber Kolleg. Das parteiübergreifende Netzwerk wird vom BMFSFJ gefördert und engagiert sich für mehr Frauen in der Politik und stärkt kommunalpolitisch aktive Frauen. Darüber hinaus begleitet sie das EU-Projekt MAYORESS zur Förderung und Vernetzung von Bürgermeisterinnen in Frankreich, Deutschland, Polen und Österreich.

Amt ehrenamtlich

Folge 21: Nachgefragt bei Lena Weber 

Im Podcast geht es um das Thema ehrenamtliche Bürgermeister*innen, was unterscheidet diese von ihren hauptamtlichen Kolleg*innen. Dazu unterhalten wir uns mit Lena Weber, ehrenamtliche Stadtbürgermeisterin in Hermeskeil in Rheinland-Pfalz. Mit 28 Jahren ist sie im vergangenen Jahr gewählt worden und damit aktuell eine der jüngsten Bürgermeisterinnen in Deutschland.



Die junge Wirtschaft

Folge 16: Nachgefragt bei Sebastian Döberl und Michael Salomo

 

Welchen Unterschied wollen Junge Kommunale machen?  In dieser Folge gehen wir der Frage im Dialog zwischen einem Bürgermeister und der Wirtschaft nach. Dazu reden wir mit Michael Salomo, Sprecher des Netzwerks und Bürgermeister in Haßmersheim und Sebastian Döberl seit Beginn des Jahres Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland - dem größten Verband junger Unternehmerinnen, Unternehmer und Führungskräfte in Deutschland mit knapp 10.000 Mitgliedern. Darüber hinaus ist es eine besondere Folge. Es gibt nämlich eine zweiten Teil, der in der Rubrik „Junge Wirtschaft im Gespräch“ der Zeitschrift „Junge Wirtschaft“ erscheinen wird. Die Junge Wirtschaft ist das Magazin der Wirtschaftsjunioren Deutschland und die Ausgabe 2/2020, die Mitte Juni erscheint, steht unter dem Titel „Hinterland“

Neue, andere Leitung?

Folge 17: Nachgefragt bei Martin Aßmuth

 

Sind junge Bürgermeister*innen andere, womöglich sogar bessere Führungskräfte? Unter anderem darüber reden wir heute mit Bürgermeister Martin Aßmuth. Er ist seit 2 Jahren Bürgermeister der Gemeinde Hofstetten im Ortenaukreis. Die Wahl gewann er mit über 97 Prozent der Stimmen. Der gelernte Bankkaufmann und hat bei mehreren Banken als Personalleiter gearbeitet, anschließend bis zu seiner Wahl in gleicher Funktion beim Landratsamt Lörrach.

Bürgermeistermacher

Folge 18: Nachgefragt bei Gwendolin Jungblut

 

Was unterscheidet Junge Bürgermeister*innen von „alten Hasen“? Im Podcast reden wir über die drei Phasen „Bürgermeister*in werden“, „Bürgermeister*in sein“ und  „Bürgermeister*in bleiben“.

Gwendolin Jungblut ist Juristin, Autorin, Moderatorin und Inhaberin der Agentur "The LeaderShip". Sie arbeitet als Trainerin für politische Nachwuchs- und Führungsakademien in Deutschland und Österreich und hat schon zahlreiche Wahlkämpfe als Beraterin begleitet. Zugleich hat sie auch praktische kommunale Erfahrungen als Ratsfrau und Kreistagsabgeordnete und war Referatsleiterin beim Niedersächsischen Städtetag. 



Welcher Unterschied?

Folge 13: Nachgefragt bei Wolfram Bernhard

 

Mit dieser Folge beginnt die zweite Staffel des Podcast "Wir Kommunalen nachgefragt". In den kommenden 12 Folgen wollen wir uns mit der Grundfrage des Netzwerks Junge Bürgermeister*innen beschäftigen: Welchen Unterschied wollen Junge Kommunale machen?

Darüber reden wir mit Wolfram Bernhardt, 37 Jahre alt und seit vergangenem Herbst Bürgermeister der Gemeinde Adelsheim in Baden-Württemberg. Zuvor arbeitete der Betriebswirt bis 2011 als Unternehmensberater und gründete parallel dazu mit zwei Freunden im Jahr 2009 das philosophische Wirtschaftsmagazin agora42, für das er bis zu seinem Amtsantritt als Geschäftsführer tätig war.

Bürgermeister a.D.

Folge 15: Nachgefragt bei Philipp Wesemann

 

In diese Podcast-Folge ist einer der jüngsten Bürgermeister a.D. in Deutschland zu Gast. Bei seiner Wahl zum Bürgermeister der Stadt Forst im Jahr 2015 war Philipp Wesemann mit 25 Jahren der jüngste hauptamtlicher Rathauschef in ganz Brandenburg. Aber seine Amtszeit endet schon zwei Jahre später vorzeitig.

 

Hintergrund war, dass Wesemann länger krank war und die Amtsgeschäfte nicht mehr führten konnte. Eigentlich wird ein Bürgermeister in Brandenburg für acht Jahre gewählt. Wie es zu seinem Rückzug kam und was das mit seinem Alter zu tun hatte, darüber wollen wir Reden



Staffel 1

Folgen 1 - 12

Beteiligung

Folge 10: Nachgefragt bei Dr. Kerstin Witte

 

Dr. Kirsten Witte leitet bei der Bertelsmann Stiftung das Programm Lebenswerte Kommune. Ihre Schwerpunktthemen dort sind: Nachhaltige Kommunen, Demografischer Wandel, familiengerechte Kommune, soziale Inklusion von Kindern und Jugendlichen, Digitalisierung „Smart Country“, Kommunalfinanzen.

Im Podcast spricht sie über digitale Beteiligungsverfahren in Zeiten von Corona und darüber, wie Kommunen auch nach der Corona-Krise die Digitalisierung nutzen können.

Ideen für danach

Folge 11: Nachgefragt bei Dr. Roger Stöcker

 

Die Podcast Folge beschäftigt sich mit ersten Denkansätzen für Lösungen der Folgen der Coronakrise zur Stärkung der regionalen Wirtschaft und Kulturlandschaft und im Bereich der Zukunftsinvestitionen. Es geht nicht um Patentrezepte, sondern erste kreative Lösungsideen. Darüber reden wir mit Politikwissenschaftler Dr. Roger Stöcker von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Jung und neu gewählt

Folge 12: Nachgefragt bei Thomas Reicherzer und Kristan von Waldenfels

 

Jung gewählt und gleich im Corona Modus. Thomas Reicherzer gewinnt im alter von 24 Jahren am 15.März 2020 im ersten Wahlgang die Bürgermeisterwahl in Wittislingen und ist damit Deutschlands jüngster Bürgermeister. 

 

Kristan von Waldenfels löst ihn nur zwei Wochen später gleich wieder ab. Der 19 Jährige Jurastudent gewinnt die Stichwahl und wird ehrenamtlicher Bürgermeister in Lichtenberg (Landkreis Hof). Ihr Amtsbeginn fällt mitten die die Pandemie.



Digitalisierung

Folge 7: Nachgefragt bei Ramona Schumann

 

Die Themen des Podcasts ist Digitalisierung, Social Media und Bürgerkommunikation sowie die Frage wie die Arbeit der kommunalen Gremien in Krisenzeiten funktioniert.

Darüber reden wir mit Ramona Schumann, Bürgermeisterin der Stadt Pattensen. Sie wurde im Jahr 2014 im Alter von 35 Jahren zur hauptamtlichen Bürgermeisterin der südlich von Hannover gelegenen Kommune gewählt.

Europa

Folge 8: Nachgefragt bei Sabine Verheyen, MdEP

 

Das Corona Virus kennt keine Grenzen. Die Bekämpfung erfordert Abstimmung und Koordination – nicht nur national sondern und vor allem auch auf europäische Ebene.

Im Podcast sprechen wir darüber mit Sabine Verheyen. Sie ist seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments und dort u.a. Beauftragte der CDU/CSU-Gruppe für die Kommunen. Von 1994 bis 2009 gehörte sie dem Rat ihrer Heimatstadt Aachen an und war von 1999 bis 2009 Bürgermeisterin in Aachen.

Agile Verwaltung

Folge 9: Nachgefragt bei Christine Gebler

 

Christine Gebler ist bei der Stadt Heidelberg verantwortlich für Strategische Personalentwicklung und Change-Management.

Im Podcast spricht sie über den Begriff "Agilität", was er für die Öffentliche Verwaltung bedeutet und welche Rolle der Begriff vor allem in Zeiten der Corona-Krise spielt.



Corona positiv

Folge 4: Nachgefragt bei Andreas König

 

Andreas König ist Bürgermeister in Durbach im Ortenaukreis. 2014 wurde er mit 27 Jahren zum Bürgermeister gewählt. Am 17.März diesen Jahres wurde bei ihm eine Coronainfektion festgestellt. Er muss in Quarantäne. Am 24. März vermeldet er auf Facebook „Ich bin gesund“. Seit dem 25 3. sitzt er wieder im Rathaus am Schreibtisch.

Im Podcast spricht er über seine Erfahrungen mit der Krankheit und wie seine Kommune im doppelten Krisenmodus durch die letzten Wochen gekommen ist.

Fremdenverkehr

Folge 5: Nachgefragt bei Laura Isabelle Marisken

 

Für viele Kommunen ist der Fremdenverkehr ein wichtiger Teil der lokalen Wirtschaft. Doch selten kommt diesem Wirtschaftszweig so ein überragendes Gewicht in der Regionalen Wertschöpfung zu wie in den drei Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin auf Usedom. Corona hat hier alles zum Stillstand gebracht.

Im Podcast reden wir mit Laura Isabelle Marisken (31), die seit 8 1/2 Monaten Bürgermeisterin der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf ist. Was macht das mit einer Kommune, die vom Tourismus lebt?

Recht und Wirtschaft

Folge 6: Nachgefragt bei Dr. Sven-Joachim Otto

 

Seit vielen Jahren ist Dr. Sven-Joachim Otto ausgewiesener Fachmann für den öffentlichen Sektor und die Kommunalwirtschaft. Seit Juni 2019 verstärkt als Partner die wachsende Public-Sector-Beratung bei EY. Auch junger Bürgermeister wäre er beinahe einmal geworden. Als 30 Jähriger kandidierte er für die CDU 1999 bei der Oberbürgermeisterwahl der Stadt Mannheim und unterlag dem Amtsinhaber nur knapp in der Stichwahl.

Im Podcast reden wir über rechtliche und wirtschaftliche Herausforderungen, die auf Kommunen im Zuge der Corona Krise zukommen.



Herausforderung

Folge 1: Nachgefragt bei Michael Salomo

 

Seit 2014 ist Michael Salomo Bürgermeister der Gemeinde Haßmersheim im Neckar Odenwald Kreis. Bei seinem Amtsantritt im Jahr 2014 war er mit 25 Jahren der jüngste amtierende hauptamtliche Bürgermeister in Deutschland.

Vor allem seiner Initiative ist es zu verdanken, dass sich das überparteiliche Netzwerk junger Bürgermeister-Kolleginnen und -Kollegen gegründet hat. 

Im Podcast spricht er darüber, vor welchen Herausforderungen Kommunen in Zeiten von Corona stehen und wie die Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern trotz Ausgangsbeschränkungen funktioniert.

Wissenschaft

Folge 2: Nachgefragt bei Emanuel Wyler

 

Emanuel Wyler ist Molekularbiologe und forscht in Berlin am Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft. Schon seit 2018 arbeitet er mit der Arbeitsgruppe von Christian Drosten an der Erforschung von Coronaviren.

Im Podcast "WirKommunalen - Nachgefragt!" spricht er über die aktuellen Forschungsstand zum Corona-Virus und sagt, was Kommunen in den nächsten Monaten tun können.

"New Work"

Folge 3: Nachgefragt bei Marika Puskeppeleit

 

Die Arbeitswelt erfährt seit einigen Jahren einen grundlegenden und strukturellen Wandel. New Work ist der Inbegriff für diese Transformation, quasi der Sammelbegriff über zukunftsweisende und sinnstiftende Arbeit. Die Auslöser sind Digitalisierung, Konnektivität und Globalisierung sowie der demographische Wandel. Aktuell testen Kommunen Corona-bedingt neue digitale Arbeitsformen in der Verwaltung.

Im Podcast spricht Marika Puskeppeleit, Geschäftsleiterin Entwicklung ländlicher Räume bei der Andreas Hermes Akademie, darüber, was der Begriff "New Work" für Kommunen und ihre Bürgermeister*innen bedeutet.