Die Enthüllungen von "Correctiv" über das Treffen rechtsextremer Aktivisten rund um die AfD und deren Deportationspläne haben uns alle sehr bewegt. Wir lehnen derartige Bestrebungen entschieden ab und haben daher beigefügten Aufruf verfasst. Parteiübergreifend haben schon 119 junge Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus allen Flächen-Bundesländern unterzeichnet.

---

Als junge Bürgermeister*innen stehen wir gemeinsam für die Werte der Vielfalt, Toleranz und des respektvollen Miteinanders. Besorgt nehmen wir die Deportationspläne rechtsextremer Aktivisten rund um die AfD wahr, die darauf abzielen, Menschen aufgrund ihrer Herkunft zu diskriminieren und zu vertreiben.

Wir leben in Zeiten vieler Herausforderungen, die auch Ängste hervorrufen. Mit Abscheu lesen wir davon, dass sich Menschen treffen, um ernsthaft einen Plan zu diskutieren, Menschen aus unserem Land zu vertreiben. Es war vermutlich nicht das erste Treffen dieser Art und es wird auch nicht das letzte gewesen sein. Denn diese Menschen sind leider nicht isoliert. Sie sind vernetzt in Parlamenten, Parteien, Vereinen und Unternehmen – vom extremen rechten Rand bis in die Mitte der Gesellschaft.

Wir lehnen derartige Bestrebungen entschieden ab und setzen uns für den sozialen Zusammenhalt in unseren Städten und Gemeinden ein. Unser Handeln basiert auf dem Grundsatz, dass alle Bürgerinnen und Bürger unabhängig von ihrer Herkunft, Religion oder politischen Überzeugung gleichberechtigte Mitglieder unserer Gesellschaft sind.

 Unsere Stimme für die Demokratie

Die Bedrohung betrifft uns alle – egal, woher wir stammen. Darum erheben wir unsere Stimmen für die Demokratie. Sie ist keine Selbstverständlichkeit, sondern ein aktives Bekenntnis. Es ist Zeit, Farbe zu bekennen. Ganz gleich, welche Meinung oder welchen Hintergrund wir haben, es geht um mehr – es geht darum, unsere Demokratie zu verteidigen. Es ist unsere Demokratie, unsere Freiheit und unser Land.

Unsere Städte und Gemeinden sind Orte der Vielfalt und des Zusammenhalts, in denen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Überzeugungen gemeinsam leben und arbeiten. Diese Vielfalt macht uns stark und resilient gegenüber extremistischen Bestrebungen. In den letzten Tagen haben zahlreiche Demonstrationen für Zusammenhalt und Demokratie in vielen Städten gezeigt, dass wir eine wehrhafte Demokratie sind.

Wir stehen zusammen, als junge Bürgermeister*innen, für eine starke Demokratie und gegen jede Form von rechten Übernahmefantasien. Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, für eine offene, inklusive und gerechte Gesellschaft einzustehen.

Der Vorstand des Netzwerks Junge Bürgermeister der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Mitunterzeichnende Bürgermeister*innen aus dem Netzwerk

 

Lena Weber, Stadtbürgermeisterin der Stadt Hermeskeil (Rheinland-Pfalz); Florian Questel, 1. Bürgermeister der Gemeinde Ahorntal (Bayern); Manuel Friedrich, Bürgermeister der Stadt Obertshausen (Hessen); Ferdinand Truffner, Bürgermeister der Gemeinde Empfingen (Baden-Württemberg); Franziska Hildebrandt, Bürgermeisterin der Gemeinde Klettbach (Thüringen); Nils Neuhäuser genannt Holtbrügge, Bürgermeister der Gemeinde Ilsede (Niedersachsen); Tim Schultze, Ortsbürgermeister der Gemeinde Wettelrode (Sachsen-Anhalt); Daniel Bullinger, Oberbürgermeister der Stadt Schwäbisch-Hall (Baden-Württemberg); Tobias Borstel, Bürgermeister der Gemeinde Großbeeren (Brandenburg); Daniel Quade, Bürgermeister der Stadt Bad Sachsa (Niedersachsen); Maral Koohestanian, Stadträtin und Dezernentin, Landeshauptstadt Wiesbaden (Hessen); Johannes Albert, 1. Bürgermeister der Gemeinde Roden (Bayern); Florian Marré, Bürgermeister der Stadt Diepholz (Niedersachsen) ; Lisa Gößwein, Bürgermeisterin der Gemeinde Bischofsheim (Hessen); Marco Diethelm, Bürgermeister der Gemeinde Herzebrock-Clarholz (NRW); Sven Schrade, Bürgermeister der Stadt Schmölln (Thüringen); Daniel Iliev, Bürgermeister der Stadt Heringen (Hessen); Hendrik Schulz, Bürgermeister der Gemeinde Moomerland (Niedersachsen); Marc Trampe, Bürgermeister der Gemeinde Rellingen (Schleswig-Holstein); Dr. Olaf Dahlmann, Bürgermeister der Gemeinde Wartenberg (Hessen); Nico Dittmann, Bürgermeister der Stadt Thalheim/Erzgeb. (Sachsen); Florian Liening-Ewert, 1. Bürgermeister der Gemeinde Hendungen (Bayern); Daniel Kiefer, Bürgermeister der Gemeinde Mettlach (Saarland); Thomas Schäfer, Bürgermeister der Gemeinde Hemmingen (Baden-Württemberg); Matthias Beer, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Beratzhausen (Bayern); Tatiana Herda Muñoz, Ortsvorsteherin a.D. Mainz – Hechtsheim (Rheinland-Pfalz); Dr. Simon Haas, 1. Bürgermeister der Gemeinde Haselbach (Bayern); Daniel Roth, Bürgermeister der Gemeinde Hütisheim (Baden-Württemberg); Finn Thomsen, Bürgermeister der Stadt Großalmerode (Hessen); Torben Blome, Bürgermeister der Stadt Lügde (NRW); Matthias Radtke, Bürgermeister der Stadt Röbel/Müritz (Meckenburg-Vorpommern); Sebastian Koch, 1. Bürgermeister der Gemeinde Wenzenbach (Bayern); Christoph Palesch, Bürgermeister der Samtgemeinde Amelinghausen (Niedersachsen); René Bacher, Erster Stadtrat, Kreisstadt Dietzenbach (Hessen); Steffi Syska, Bürgermeisterin der Stadt Sandersdorf-Brehna (Sachsen-Anhalt); Stefan Bohlen, Bürgermeister der Stadt Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein); Adrian Schäfer, Bürgermeister der Gemeinde Hasbergen (Niedersachsen); Andreas Pfeiffer, Bürgermeister der Stadt Senftenberg (Brandenburg); Stephan Noll, 1. Bürgermeister der Stadt Alzenau (Bayern); Joshua Pawlak, Bürgermeister der Gemeinde Rehlingen-Siersburg (Saarland); Daniel Herz, Bürgermeister der Stadt Witzenhausen (Hessen); Rainer Betschner, Bürgermeister der Gemeinde Fluon-Winzeln (Baden-Württemberg); Jan Dingeldey, Bürgermeister der Stadt Hemmingen (Niedersachsen); Eileen O’Sullivan, Stadträtin und Dezernentin, Stadt Frankfurt am Main (Hessen); Christoph Meineke, Bürgermeister a.D. der Gemeinde Wennigsen (Niedersachsen); Leopold Bach, Bürgermeister der Gemeinde Feldatal (Hessen); Micha Bächle, Bürgermeister der Stadt Bräunlingen (Baden-Württemberg); Marcus Meyer, Bürgermeister des Flecken Steyerberg (Niedersachsen); Rafael Mathis, Bürgermeister der Gemeinde Biederbach (Baden-Württemberg); Matthias Hauke, 1. Bürgermeister Markt Zeitlofs (Bayern); Florian Mair, 1. Bürgermeister der Gemeinde Altenmünster (Bayern); Sina Römhild, Bürgermeisterin der Gemeinde Oechsen (Thüringen); Ulrich Richter-Hopprich, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Montabaur (Rheinland-Pfalz); Heiko Abbas, Bürgermeister der Stadt Weener - Ems (Niedersachsen); Patrick Bade, Bürgermeister der Stadt Sulingen (Niedersachsen); Ingo Pfennings, Bürgermeister der Stadt Schleiden (NRW); Sven Wolter, Bürgermeister der Stadt Dassel (Niedersachsen); Sebastian Kiss, Bürgermeister der Gemeinde Schallstadt (Baden-Württemberg); Vanessa Gattung, Bürgermeisterin der Stadt Papenburg (Niedersachsen); Andre Stenda, Bürgermeister der Gemeinde Hohenroda (Hessen); Andreas König, Bürgermeister der Gemeinde Durbach (Baden-Württemberg); Dr. Carmen Krämer, Bürgermeisterin der Stadt Monschau (NRW); Jacqueline Förderer, Bürgermeisterin der Stadt Schrotzberg (Baden-Württemberg); Adrian Probst, Bürgermeister der Stadt St. Blasien (Baden-Württemberg); Christian Schmid, 1.Bürgermeister der Stadt Velburg (Bayern); Holger Klötzner, Dezernent und Stadtrat, Wissenschaftsstadt Darmstadt (Hessen); Jan-Henrik Steffenhagen, Ortsbürgermeister Neubokel (Niedersachsen); Benjamin Krummhauer, Bürgermeister der Gemeinde Lehrensteinsfeld (Baden-Württemberg); Sebastian Hartl, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Luhe-Wildenau (Bayern); Sandra Möller, Bürgermeisterin der Gemeinde Schinkel (Schleswig-Holstein); Pascal Wasow, Bürgermeister der Gemeinde Epfenbach (Baden-Württemberg), Stefan Heinlein, 1. Bürgermeister Markt Pressig (Bayern); Tobias Blesch, 1. Bürgermeister der Gemeinde Wipfeld (Bayern); Jan Rothenbacher, Oberbürgermeister der Stadt Memmingen (Bayern); Volker Weber, Bürgermeister der Gemeinde Marpingen (Saarland); Kristian Kater, Bürgermeister der Stadt Vechta (Niedersachsen); Denis Neßwald, 1. Bürgermeister der Gemeinde Kleinostheim (Bayern); Martin Funk, Bürgermeister der Gemeinde Altbach (Baden-Württemberg), Henning Evers, Bürgermeister der Samtgemeinde Hankensbüttel (Niedersachsen); Benedikt Paulowitsch, Bürgermeister der Gemeinde Kernen (Baden-Württemberg), Benjamin Fadavian, Bürgermeister der Stadt Herzogenrath (NRW); Jan-Erik Bauer, Bürgermeister der Gemeinde Stödtlen (Baden-Württemberg); Sascha Thamm, Bürgermeister der Gemeinde Neukirchen/Erzgeb. (Sachsen); Karin Gansloser, Bürgermeisterin der Gemeinde Schlat (Baden-Württemberg); Sebastian Stiegeler, Bürgermeister der Gemeinde Höchenschwand (Baden-Württemberg), Sebastian Kurz, Bürgermeister der Stadt Aichtal (Baden-Württemberg);  Sebastian Greiber, Bürgermeister der Gemeinde Wadgassen (Saarland);  Jochen Engel, Bürgermeister der Gemeinde Trebur (Hessen); Philip Middelberg, Bürgermeister der Gemeinde Lotte (NRW), Max Breitenbach, Bürgermeister der Stadt Rodgau (Hessen); Nikolaos Stavridis, Bürgermeister der Gemeinde Walluf (Hessen); Matthias Schmitt, Bürgermeister der Gemeinde Biebergemünd (Hessen), Christiane Krieger, Bürgermeisterin der Stadt Wernau/Neckar (Baden-Württemberg); Marco Gauger, Bürgermeister der Stadt Bad Wildbad (Baden-Württemberg); Toni Köppen, Bürgermeister der Stadt Bad Segeberg (Schleswig-Holstein); Roberto Chiari, Bürgermeister der Stadt Bad Liebenzell (Baden-Württemberg); Dennis Eberle, Bürgermeister der Gemeinde Salach (Baden-Württemberg); Kathrin Neumann, Bürgermeisterin der Gemeinde Brieselang (Brandenburg); Anna Walther, Bürgermeisterin der Gemeinde Schönaich (Baden-Württemberg); Hanno Benz, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt (Hessen); Matthias Schmidt, Bürgermeister der Gemeinde Oedheim (Baden-Württemberg); Uwe Sap, Bürgermeister der Gemeinde Bunde (Niedersachsen); Jutta Dettmann, Bürgermeisterin der Stadt Melle (Niedersachsen); Ryyan Alshebl, Bürgermeister der Gemeinde Ostelsheim (Baden-Württemberg); Stefan Dittmann, Bürgermeister der Gemeinde Twistetal (Hessen); David Wittner, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Nördlingen (Bayern); Maren Busch, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Diez (Rheinland-Pfalz); Philipp Rahn, Stadtbürgermeister der Stadt Bacharach (Rheinland-Pfalz); Carsten Ullrich, Bürgermeister a.D. der Gemeinde Sinntal (Hessen); Jonas Breig, Bürgermeister der Gemeinde Biberach (Baden-Württemberg); René Kirch, Bürgermeister der Stadt Groß-Umstadt (Hessen); Gerrit Armbrecht, Ortsbürgermeister von Dorste (Niedersachsen); Robert Feil, Bürgermeister der Gemeinde Löchgau (Baden-Württemberg)

Download
Aufruf NJB 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.9 KB

*** Für eine Beteiligung am Aufruf wurde zunächst nur in einer Rundmail bei den ca 150 Mitgliedern des Vereins geworben. Inzwischen wenden sich zunehmend Bürgermeister*innen jeden Alters an uns und fragen, ob und wenn ja, wie sie den Aufruf mitunterzeichnen können. Das ist natürlich möglich. Einfach eine Mail mit euren Angaben an netzwerk@junge-buergermeisterInnen.de schicken ***